Gemeinde Rudersberg

Seitenbereiche

h2>Weitere Informationen

Kontakt

Rathaus Rudersberg

Backnanger Straße 26
73635 Rudersberg
Fon: 07183 3005-0
Information: 07183 3005-10
Fax: 07183 3005-55
E-Mail schreiben

Herzlich
Willkommen

Volltextsuche

Seiteninhalt

Die Artikel in der Übersicht

  • Die Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus wurde erneut geändert.
    Die neue Regelungen gelten ab Sonntag, 29. März 2020


    Die aktuelle Fassung der Verordnung sowie die Hinweise des Wirtschaftsministeriums zur Öffnung von Geschäften können hier heruntergeladen werden.

  • Unter der Telefonnummer 07183 / 3059919 von Di-Fr oder per Mail an buerkle@diakoniestation-wieslauftal.de können Sie Ihren Bedarf (Einkauf, Medikamente etc.) anmelden.


     


    Wenn Sie gerne als Helfer mitmachen möchten:


    Zur Umsetzung dieses Angebots sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen! Insbesondere die jüngeren Generationen sind hier gefragt. Unter den Kontaktdaten der Diakoniestation (buerkle@diakoniestation-wieslauftal.de, Telefon Di-Fr 07183 / 3059919) können sich ehrenamtliche Helferinnen und Helfer bei der Diakoniestation melden.


     

  • Landkreis und Kommunen haben sich auf eine schnelle und einheitliche Regelung für Quarantäneanordnungen verständigt.


    Die Allgemeinverfügung tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft.


    Die wesentlichen Inhalte der Allgemeinverfügung zusammengefasst:


    Positiv getestete Personen und deren enge Kontaktpersonen müssen eine 14-tägige Quarantäne einhalten.


    Enge Kontaktperson ist man, wenn ein hohes Risiko besteht, dass man sich angesteckt hat. Enger Kontakt bedeutet, dass man mindestens 15 Minuten mit dem Erkrankten gesprochen hat bzw. angehustet oder angeniest worden ist, während dieser ansteckend ist. Getestet werden müssen diese Personen nur, wenn Symptome auftreten oder es sich um medizinisches oder pflegerisches Personal handelt.


    Städte und Gemeinden ermitteln bei infizierten Personen alle engen Kontakte ab einem Zeitpunkt 48 Stunden vor Beginn der grippalen Symptome und informieren diese.
    Wer keinen engen Kontakt zu einem bestätigten Fall hatte, muss nicht in Quarantäne.
    Die 14-tägige Quarantäne beginnt bei positiv getesteten Personen mit dem Datum des Abstrichs, bei engen Kontaktpersonen ab dem Tag des letzten Kontakts mit der infizierten Person. Bei positiv getesteten Personen darf die Quarantäne grundsätzlich 14 Tage nach dem Abstrich auf Corona beendet werden, wenn die Person bezogen auf die akute COVID-19-Erkrankung seit mindestens 48 Stunden ohne Symptome ist. Die Einbeziehung des Hausarztes wird hierbei empfohlen. Bei engen Kontaktpersonen endet die Quarantäne nach 14 Tagen, wenn keine grippalen Symptome aufgetreten sind. Sollten Symptome auftreten, ist der Hausarzt telefonisch zu kontaktieren.Bei medizinischen Fragen wenden sich Betroffene an ihren Hausarzt. Sollte dieser nicht erreichbar sein, an die Corona-Hotline unter 07151 501-3000


    Die vollständige Allgemeinverfügung finden Sie als .pdf im Anhang.

  • Der Verein Tagesmütter Welzheimer Wald e.V. bietet ab sofort ein Eltern-Krisen-Telefon an.


    Soforthilfe unter 07182/805 887 90


    Bitte machen Sie bei Bedarf gerne davon Gebrauch.

  • Unter der Rubrik Rathaus & Service --> Aktuelles --> FAQ finden Sie ab sofort Antworten zu häufig gestellten Fragen.


     

  • am vergangenen Freitag hat die Landesregierung weitreichende Entscheidungen zur Eindämmung der Welle an Corona-Infektionen getroffen.


    Hier erfahren Sie mehr über die Maßnahmen zur Eindämmung in Rudersberg.


     


    im Anhang finden Sie das Videostatement von Bürgermeister Ahrens

  • In der aktuellen Situation ist es dringend erforderlich, Ansammlungen von Personen soweit wie möglich zu vermeiden mit dem Ziel, die Ansteckungskette zu unterbrechen und somit die weitere Ausbreitung der Pandemie zu verlangsamen.


    Ab Montag, 16. März 2020, 13 Uhr werden das Rathaus Rudersberg und die Verwaltungsstellen Schlechtbach, Steinenberg und Asperglen für den Publikumsverkehr geschlossen bleiben.
    Dringende und unabwendbare Bürgeranliegen können nach Terminvereinbarung im Rathaus Rudersberg bearbeitet werden. In den Ortsämtern findet während diesem Zeitraum kein Bürgerkontakt statt. Diese Maßnahme gilt zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.


    Die telefonische Erreichbarkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung ist von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 13:00 Uhr sichergestellt.


    Des Weiteren bleiben alle öffentlichen Hallen, Räume und Einrichtungen der Gemeinde (Sporthallen, Bücherei, Hallenbad etc.) vorerst bis zum Ende der Osterferien (19. April 2020) geschlossen.

  • Das Landratsamts des Rems-Murr-Kreises hat ein Info-Telefon eingerichtet: Unter der Telefonnummer 07151/501-3000 können sich Bürgerinnen und Bürger bei Fragen zum Corona-Virus werktags von 8 bis 17 Uhr an das Gesundheitsamt wenden. Aktuelle informiert der Internetauftritt des Rems-Murr-Kreises.


    Das Landesgesundheitsamt hat darüber hinaus eine Bürgerhotline zu Fragen rund um das Coronavirus geschaltet: Sie erreichen die Mitarbeiter von Montag bis Freitag, 9-16 Uhr unter: 0711/904-39555. Aktuelle und weitergehende Informationen finden Sie auch online unter www.sozialministerium.baden-wuerttemberg.de.

  • Die Lageentwicklung bezüglich des Coronavirus ist nach wie vor sehr dynamisch. Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen steigt täglich, so dass weitreichende Einschnitte und konsequentes Handeln notwendig sind, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen und das Infektionsgeschehen soweit wie möglich zu verlangsamen. Aufgrund dieser Entwicklung steht deshalb die Gemeinde Rudersberg mit dem Gesundheitsamt in engem Kontakt. Auf Empfehlung des Gesundheitsamts werden deshalb alle Veranstaltungen der Interkommunalen Theatertage (26.3.-5.4.2020) in den Kommunen Rudersberg, Welzheim, Alfdorf und Kaisersbach abgesagt. Die Gemeinde Rudersberg stützt sich hier auf die Empfehlungen des Gesundheitsamtes sowie des Robert-Koch-Institutes, da der Teilnehmerkreis bei dieser Veranstaltung zu den durch das CoronaVirus besonders gefährdeten Personenkreis gehört. Die Organisatoren, Künstler und die Gemeinden sind bemüht einen Ersatztermin zu finden. Die bereits gekauften Eintrittskarten können an den Vorkaufsstellen, an denen sie gekauft wurden, gegen das Eintrittsgeld zurückgegeben werden.

Einträge insgesamt: 39
1   |   2   |   3   |   4      »      
Schriftgröße
Inhalt | Impressum | Hilfe | Datenschutz