Gemeinde Rudersberg

Seitenbereiche

h2>Weitere Informationen

Weitere Kontakte

Bauhof
Steffen Bauer, Bauhofleiter
Fon: 07183 302120
Fax: 07183 302121

Kläranlage Michelau
Falk Gräsing, Klärwärter
Fon: 07183 3171

Wasserwerk
Sven Kurz, Wassermeister
Mobil: 0172 7291014

Ortsamt Schlechtbach

Marleen Steinmann
Fon: 07183 932764
Fax: 07183 932774

Ortsamt Steinenberg

Irmgard Nagel, Ortsvorsteherin
Fon: 07183 932943
Ulrike Bell
Fon: 07183 6128
Fax: 07183 932944

Ortsamt Asperglen
Ossi Schindler, Ortsvorsteherin
Privat Fon: 07183 4279904
Dienstl. Fon: 07183 302343
Ulrike Bell
Fon: 07183 302343

Notariat

Im Rathaus
Zimmer 226

Sprechzeiten:
Dienstag und Donnerstag nach Vereinbarung
Terminvereinbarung unter Fon: 07182 93601-20

Information

Die Texte werden über eine Schnittstelle der cm city media GmbH vom Landesportal Service BW übernommen und eingelesen. Die Daten werden regelmäßig aktualisiert.

Herzlich
Willkommen

Volltextsuche

Seiteninhalt

Freibetrag für Betreuung und Erziehung oder Ausbildung beantragen

Höhe:

  • 1.320 Euro, wenn Sie alleine eine Einkommensteuererklärung abgeben
  • 2.640 Euro, wenn Sie mit dem anderen Elternteil zusammen eine Einkommensteuererklärung abgeben

Das Finanzamt überprüft im Rahmen der Veranlagung zur Einkommensteuer, ob die Steuerersparnis aus dem Kinderfreibetrag höher ist als der Anspruch auf Kindergeld. Teil dieses Freibetrages ist der Freibetrag für Betreuung und Erziehung oder Ausbildung.

Hinweis: Der Freibetrag wird jeweils zur Hälfte auf die Eltern aufgeteilt. Leben die Eltern getrennt und hat ein minderjähriges Kind seinen Wohnsitz nur bei einem Elternteil, kann dieser auf Antrag den hälftigen Freibetrag des anderen Elternteils auf sich übertragen lassen.

Erfüllen Sie dieVoraussetzungen nicht während des ganzen Jahres, wird der Freibetrag gezwölftelt und anteilig berücksichtigt.

Ein Eintrag in den Elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmalenund damit die Berücksichtigung bei Ihrer monatlichen Lohnabrechnung erfolgt nur unter denselben Voraussetzungen wie beim Kinderfreibetrag.

Generelle Zuständigkeit:

das Finanzamt, in dessen Bezirk Sie wohnen

Voraussetzungen:

Als Kinder werden berücksichtigt:

  • im ersten Grad mit Ihnen verwandte Kinder (eheliche, für ehelich erklärte, nichteheliche und angenommene Kinder),
  • Kinder des Ehegatten oder Lebenspartners (Stiefkinder) und Enkelkinder, die Sie in Ihren Haushalt aufgenommen haben
  • Pflegekinder, mit denen Sie durch ein familienähnliches, auf längere Dauer berechnetes Band verbunden sind,

bis sie 18 Jahre alt werden.

Darüber hinaus können Kinder nur noch unter bestimmten Voraussetzungen berücksichtigt werden.

Eine Übertragung des hälftigen Freibetrages des anderen Elternteiles auf Sie ist möglich, wenn

  • das Kind minderjährig ist,
  • Sie getrennt leben und das Kind nur bei Ihnen gemeldet ist,
  • Sie die Übertragung auf der Anlage Kind zur Einkommensteuererklärung beantragen und
  • der andere Elternteil nicht widerspricht. Der Widerspruch des anderen Elternteils ist nur möglich, wenn auch er das Kind betreut oder Kosten für die Betreuung übernimmt.

Unterlagen:

  • Angaben zu den Kindern in der Steuererklärung („Anlage Kind“)
  • eventuell Nachweise über die Erstausbildung von volljährigen Kindern

Ablauf:

Sie müssen keinen Antrag stellen.

Das Finanzamt prüft die Voraussetzungen im Rahmen der jährlichenVeranlagung zur Einkommensteuer von selbst.

Übertragung:

Dies müssen Sie auf der Anlage Kind zur Einkommensteuererklärung beantragen.

Können Sie einen Freibetrag für Betreuung und Erziehung oder Ausbildung als elektronisches Lohnsteuerabzugsmerkmal während des laufenden Kalenderjahresbilden lassen, weil Sie kein Kindergeld ausgezahlt bekommen, müssen Sie ihn beim Finanzamt Ihres Wohnsitzes beantragen. Das Finanzamt kann Ihnen auch sagen, ob sich die Eintragung in Ihrem Fall lohnt.

  • Beantragen Sie erstmals beim Finanzamt einen Freibetrag für das Kalenderjahr 2018 oder möchten Sie einen im Verhältnis zum Kalenderjahr 2017 erhöhten Freibetrag berücksichtigen lassen, verwenden Sie den „Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung“ mit Anlagen.
  • Wenn Sie für 2018 höchstens den Freibetrag beantragen, der schon für das Kalenderjahr 2017 ermittelt wurde, verwenden Sie nur den "Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung" ohne Anlagen.
  • Die Freibeträge können Sie für einen Zeitraum von längstens zwei Kalenderjahre beantragen.

Kosten:

keine

Frist:

Anträge auf Bildung eines Steuerfreibetrags oder eines höheren Freibetrags alselektronisches Lohnsteuerabzugsmerkmalmüssen Sie bis spätestens 30. November des Jahres stellen.

Sonstiges:

Auskünfte erteilt das Finanzamt, in dessen Bezirk Sie wohnen.

Formulare:

Rechtsgrundlage:

Zuständige Ansprechpartner und Behörden:

Finanzamt Schorndorf
Joh.-Philipp-Palm-Str. 28
73614 Schorndorf
Telefon: 07181/601-0 (Zentrale)
Fax: 07181/601-499
Poststelle-82(@)finanzamt.bwl.de

Sprechzeiten:

Bitte rufen Sie die aktuellen Öffnungszeiten des Service Center auf der o.g. Homepage des Finanzamts ab.

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Das Finanzministerium, vertreten durch die Oberfinanzdirektion Karlsruhe, hat dessen ausführliche Fassung am 18.09.2018 freigegeben.

Schriftgröße
Inhalt | Impressum | Hilfe | Datenschutz